Zehn gute Gründe für eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage

Eine Immobilie ist und bleibt ein wichtiger Aspekt in der Altersvorsorge und der damit verbundenen Vermögensplanung. Mit dem Erwerb einer Immobilie werden Werte für Generationen geschaffen – und das bei gleichzeitig guten Renditeaussichten. Durch niedrige Zinsen und Steuervorteile ist ein Investment für Kapitalanleger zurzeit ausgesprochen rentabel. Ein aufstrebender Markt verschafft dem Anleger zudem überdurchschnittliche Renditen.

  • Zahlung auch bei Leerstand
    Sie erhalten Ihre Miete auch bei Leerstand Ihrer Wohneinheit. Dies ist vertraglich garantiert.
  • Grundbuchliche Absicherung
    Sie können Ihre Wohnung vererben, verschenken, beleihen oder verkaufen. Es bleibt Ihnen überlassen.
  • Miete wird automatisch angepasst
    Im Falle einer Inflation wird die Miete automatisch erhöht.
  • Keine Nebenkosten
    Die Abführung von Strom, Wasser, Gas und Versicherung ist Sache des Betreibers.
  • Solide Bausubstanz
    Pflegeapartments werden grundsätzlich auf einem hohem Qualitätsstandard erbaut.
  • Instandhaltung nur für Dach und Fach
    Die Instandhaltung des Gebäudes ist Sache des Betreibers.
  • Kein Mieterkontakt
    Die Vermietung der Pflegeimmobilie ist Sache des Betreibers.
  • Günstige Finanzierung
    Niedrige Zinsen ermöglichen eine lukrative Investition.
  • Steuerliche Vorteile durch Abschreibungen
    Über Abschreibungen können Sie sich einen Teil Ihrer Einkommensteuer vom Finanzamt zurückholen.
  • Konjunkturunabhängiger Wachstumsmarkt der Zukunft
    Der demografische Wandel spricht für eine hohe Nachfrage. Schon heute gibt es zu wenig freie Plätze in Pflegeimmobilien.