Denkmalimmobilie Denkmal-Carré, Meißen

  • Denkmalschutzimmobilie Denkmal-Carré,Meißen,Sachsen
  • Denkmalschutzimmobilie Denkmal-Carré,Meißen,Sachsen
  • Denkmalschutzimmobilie Denkmal-Carré,Meißen,Sachsen
  • Denkmalschutzimmobilie Denkmal-Carré,Meißen,Sachsen

Eine Denkmalimmobilie mit Geschichte

Das denkmalgeschützte Projekt entsteht aus mehreren Gebäuden in einem Carré und hat eine Geschichte, welche bis ins 13. Jahrhundert zurückreicht. Hinter den heute denkmalgeschützten Mauern befanden sich einst die Badestuben der Stadt Meißen, woraus später die größte Druckerei Meißens entstand. Die Geschichte der Immobilie reicht bis in den Dreißigjährigen Krieg zurück, wo sich zu dieser Zeit ein Hospital mit der Laurentius-Kapelle und dem Friedhof befand. Ein Hospital des Domkapitels wird bereits im Jahr 1221 erwähnt. Später wurden diese an das Meißener Druckhaus erweitert. Damit verkörpern die noch stehenden Gebäude ein Stück Meißener Handwerks- und Industriegeschichte, die unter einem neuen Konzept wiederbelebt werden.

Doppelte Investition

Der Erhalt von historischen, denkmalgeschützten Gebäuden kann von den Städten allein nicht realisiert werden. Deshalb wird dieser Beitrag zur Stadtentwicklung vom Staat durch die Denkmalabschreibung (Denkmal-AfA) honoriert. Bei Erwerb vor Sanierungsbeginn können bis zu 100 % der Sanierungskosten über 12 Jahre steuerlich geltend gemacht werden. Die genaue Höhe steht erst nach Vorlage der Denkmalbescheinigung und damit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten fest. Neben den Abschreibungen wird durch geltend machen der Zinsen für das Darlehen, Tilgungszuschüsse und Mieteinnahmen diese Investition fast automatisch von allein finanziert.

Highlights zur Kapitalanlage

Mit einer energetischen Sanierung nach KfW-Effizienzhaus-Standard erreichen Sie nicht nur eine Senkung der Energiekosten, sondern setzen auch auf einen langen Werterhalt der Denkmalimmobilie. Zusätzlich profitieren Sie von attraktiven Förderdarlehen bis zu 100.000 € für jede Wohneinheit. Die barrierearme Bauweise und der Pflegedienst im Objekt ermöglichen Ihren Mietern eine selbstständige und selbstbestimmte Lebensweise. Die Mietersuche, die Kommunikation und die Nebenkostenabrechnung übernimmt ein Dienstleister. Pflege- und Serviceleistungen können die Mieter, je nach Wunsch, optional dazu buchen.

Geborgen in 4 Wänden

Schon beim Bau des Objektes wird auf aktuellste Bestimmungen der Energieeinsparverordnung geachtet, um einen hohen Wohnkomfort mit außerordentlicher Energieeffizienz zu bieten. Die barrierearme Bauweise sowie der Pflegedienst im Objekt ermöglicht Ihren Mietern eine selbstständige und selbstbestimmte Lebensweise. Durch schallgeschützte Fenster ist für Ihre Mieter erholsame Ruhe gewährleistet, Ohne Sorgen Menschen mit und ohne gesundheitliche Einschränkungen legen Wert auf ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden. Sie wollen nicht auf Sicherheit, Hilfe und Service verzichten. Mit dem Servicewohnkonzept entscheiden Ihre Mieter je nach Bedarf über Art und Umfang der Hilfe – selbst bei großem Pflegeaufwand. Hierfür steht das Vermietungsteam für die Koordination sowie qualifizierte Mitarbeiter für Pflegeleistungen, Veranstaltungen und Hauswirtschaft zur Verfügung. Natürlich können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Servicewohnung vermieten oder irgendwann für sich selbst oder für Ihre Angehörigen nutzen wollen.

 

Konnten wir Ihr Interesse wecken?
Weitere Informationen zu dieser Denkmalimmobilie in Meißen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

> zum Kontaktformular