Denkmalimmobilie Haus Rosenhof, Mariental

  • Denkmalschutzimmobilie Haus Rosenhof,Mariental,Niedersachsen
  • Denkmalschutzimmobilie Haus Rosenhof,Mariental,Niedersachsen
  • Denkmalschutzimmobilie Haus Rosenhof,Mariental,Niedersachsen
  • Denkmalschutzimmobilie Haus Rosenhof,Mariental,Niedersachsen
  • Denkmalschutzimmobilie Haus Rosenhof,Mariental,Niedersachsen
  • Denkmalschutzimmobilie Haus Rosenhof,Mariental,Niedersachsen

Denkmal mit Zukunft

Ein unwiederbringliches Unikat mit viel Substanz und Geschichte. Ein ausgewiesenes Naturdenkmal mitten im Grünen. Umfassend saniert auf nahezu Neubau-Niveau. Drei Höfe und ein langes Gebäude, die quasi eine eigene Dorfgemeinschaft bilden. Und dazu eine staatliche Förderung von bis zu 80 % Denkmal-AfA. So vielversprechend kann Zukunft aussehen.

Ein geschichtsträchtiges Ensemble für ein facettenreiches Leben

Auf einem Areal von 47.000 m² Fläche bilden vier Gebäude die heute denkmalgeschützten Mariental Höfe. Das denkmalgeschützte Ensemble wurde zwischen 1933 und 1936 in traditioneller Ziegelbauweise errichtet. Die Räumlichkeiten des ehemaligen Fliegerhorstes, in dem seinerzeit Piloten, Fallschirmjäger und Kraftfahrer ausgebildet wurden, werden seit ca. 1960 als Wohnanlage genutzt. Alle Gebäude sind als Kulturdenkmal ausgewiesen.

Eine Investition in Lebensqualität

Tulpenhof, Rosenhof, Nelkenhof und Dahlienplatz – so lieblich klingt Wohnen in den Mariental Höfen. Weitläufige Grünanlagen schenken viel Platz für Erholung und Entspannung und vermitteln ein Gefühl von Weite. Spielmöglichkeiten für Kinder und eine insgesamt hohe Aufenthaltsqualität runden die Vorzüge des Areals ab. So wird der Gemeinschaftsgedanke, der generell das Leben auf dem Land prägt, auch in die Mariental Höfe getragen.

Hier blüht ein neues Wohngefühl

Der Rosenenhof markiert die erste Sanierungsphase aller Bestandswohnungen in den Mariental Höfen. Das Grundstück umfasst ca. 11.300 m² Fläche. Zwei gegenüberliegende, dreigeschossige Baukörper bilden mit einem eingeschossigen Quergebäude eine U-förmige Bebauung. Die 51 Wohnungen werden über elf Hauseingänge erschlossen. Die vorteilhaft geschnittenen Grundrisse sind ideal auf verschiedene Bedürfnisse ausgerichtet. Hier finden sowohl Singles, Paare jeden Alters als auch kleine Familien ein Zuhause.

Altbau-Substanz mit Neubau-Komfort

Die Gebäude und Wohnungen des Rosenhofes werden unter Berücksichtigung der Auflagen des Denkmalschutzes umfassend saniert. Ziel der Sanierungs- und Umbaumaßnahmen ist in erster Linie der Erhalt der wertvollen Denkmalsubstanz sowie die Herstellung von Wohnraum, dessen Gestaltung sich an der funktionalen Qualität modernen Wohnungsbaus orientiert. Zu den Maßnahmen gehören unter anderem: neu gestaltete Fassaden, neuer Schall- und Wärmeschutz, Erneuerung der kompletten Gebäudetechnik, neue Türen und Fenster sowie neue, aufgewertete Hauseingangsbereiche. Alle Wohnungen erhalten einen Balkon oder eine Terrasse, auf denen die unmittelbare Nähe zur Natur spürbar ist.